Kategorie: Allgemein

Umgang mit sich selbst - Teil 1

Eine andere oft gestellte Frage ist, wie verhalte ich mich, wenn ich mich im Gespräch zu ärgern beginne und der Andere dann die Oberhand erhält. Gerade dazu erhielt ich von einem begeisterten Leser meines Buches Kulturwandel-Wie Führungskräfte mit Arbeitssicherheit Unternehmen zu Spitzenleistungen führen eine E-Mail. Er merkte an, die Techniken zur Einwandbehandlung seien ja geradezu sensationell, nur wenn der Puls steigt wird es schwer diese auch überzeugend anzuwenden.

Ich muss sagen, er hat Recht, dazu habe ich nicht Stellung genommen. Deshalb hier einige Gedanken, die Ihnen helfen mit Ärger im Gespräch besser umzugehen.

HIER können Sie sich die 10 Leitfragen für erfolgreiche Führung kostenlos downloaden.

Zunächst ist die Erkenntnis wichtig, wir können andere Menschen nicht ändern. In der Mathematik würde man sagen, dies ist ein Axiom, in der Kommunikation ist es ein Grundgesetz. Was wir aber können ist, wir können nur unsere Art und Weise des Umganges mit anderen Menschen ändern. Damit meine ich ganz konkret, dass ich immer meine Reaktion auf das Verhalten des anderen beeinflussen und damit steuern kann. Deshalb richtet sich meine Empfehlung an Sie mit dem Blick auf Ihr Inneres.

In meiner regelmäßigen Veröffentlichung Academywissen erhalten Sie diese und viele weitere direkt umsetzbare Praxistipps.

Zunächst eine scheinbar banale Frage: Wenn Sie sich ärgern, wer ärgert Sie? Die Antwort ist einfach, ich ärgere mich. Also nochmals wer ärgert Sie? Jetzt wird klar ich ärgere mich selbst, immer ich selbst, niemals ein anderer. Ärger steht immer am Ende eines negativen inneren Dialogs. Beobachten Sie sich einmal, bei den meisten Menschen ist dieser innere Dialog negativ, sorgenvoll, befürchtend und Selbstwert hemmend. Man geht davon aus, ca. 80-90% dieser Selbstgespräche gehen in diese Richtung. Wir können uns gut vorstellen, was unser Unterbewusstsein im Laufe der Jahre von uns denkt und wie es uns demzufolge steuert. Deshalb achte ich besonders darauf, dass ich meinen inneren Dialog bewusst positiv gestalte. Dies vor allem in Situationen, in denen ich Gefahr laufe meine Selbststeuerung zu verlieren. Überall dort, wo Ärger auftaucht, verlieren wir unsere Selbststeuerung und werden sozusagen von unserem mit Stresshormonen gefüllten Hormontopf gesteuert, also fremdgesteuert. Dies drückt sich ganz direkt in allen vom Unterbewusstsein gesteuerten Funktionen aus, wie z.B. der Atmung und damit dem Klang auch der Körpersprache. D.h. der andere kann den Füllstand unseres Hormontopfes am Klang der Stimme hören und an der Veränderung in der Körpersprache sehen.

Also beginnen Sie einen positiven inneren Dialog mit sich selbst. Hier gibt es ein Zauberwort, eines der machtvollsten, Worte wenn wir von positiver Selbststeuerung sprechen. Dieses Wort schaltet meinen Geist auf Wahrnehmung, dann ist in dem Augenblick Ärger nicht möglich. das Wort heißt: interessant. Damit meine ich, anstelle sich zu sagen was glaubt denn der wer ich bin oder so ähnlich sage ich mir, oh interessant. In dem Augenblick kann ich mich nicht ärgern und meine Kommunikationsfähigkeit bleibt auf hohem Niveau. By the way, dieses Wort führt auch zu schnellem Abbau von Stresshormonen. Somit auch zur Gesundung unseres inneren Systems.

In der nächsten Ausgabe folgen weitere Techniken falls das Wörtchen "interessant" einmal nicht funktionieren sollte.

In diesem Sinne wünsche ich alles Gute und hoffe, dass Sie nun mit Ärger besser umgehen können.

Für den Fall, dass Sie sich bei der Umsetzung Hilfe holen wollen, stehe ich Ihnen als Safety Culture Coach® und Experte für Führungskommunikation in Ihrem Unternehmen oder in der Safety Culture Academy zur Verfügung.

Noch genauer und direkt von mir erhalten Sie weitere Informationen auf meinem Vortrag: Mit Arbeitssicherheit zu Spitzenleistungen im Unternehmen. Dieser findet im Rahmen meiner Tour durch Deutschland und Österreich auch einmal in Ihrer Nähe statt. Hier finden Sie die Termine und die Anmeldung.

Weitere Eindrücke erhalten Sie in meinem YouTube-Kanal oder Sie können sich bei Amazon mit einem meiner Bücher ausstatten.

Hier können Sie sich zu meiner regelmäßigen Veröffentlichung Academywissen anmelden.

Ich freue mich auf Sie… bleiben Sie mir gewogen.
 
Es grüßt Sie alle herzlichst


 
Ihr Stefan Bartel

Safety Culture Coach®




Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.