Sicherheits-Kultur-Wandel

Sicherheits-Kultur-Wandel

Einbindung der Arbeitssicherheit in die Unternehmenskultur

Bei fast alle Arbeitsunfällen ist das Verhalten der Mitarbeiter ein Einflussfaktor. Dieses folgt einerseits der Gefahrenwahrnehmung und Risikoeinschätzung und ist andererseits eine Folge von Interesse und Einstellung des Menschen. Diese Punkte sind immer Ausdruck des Führungsverhaltens im Unternehmen. Somit ist das Verhalten der Mitarbeiter ein Spiegel der Kultur im Unternehmen.

Dort, wo die Arbeitssicherheit ein integrierter Teil der Unternehmenskultur ist, haben die Mitarbeiter andere Werte verinnerlicht und zeigen eine ganz andere innere Einstellung als in Unternehmen, die Arbeitssicherheit als mitlaufendes „Muss“ definieren.

Somit ist das Thema Arbeitssicherheit ein Gradmesser für die Reife der Kultur im Unternehmen.

Ganz pragmatisch ausgedrückt: Wer auf Grund von Gleichgültigkeit, mangelnder Durchsetzungsfähigkeit oder fehlender eigener Überzeugungskraft Mitarbeiter nicht zu sicherem Arbeitsverhalten führen kann, mit welcher Logik sollte er dann Mitarbeiter zu anderen Unternehmenszielen führen können? Also ist Arbeitssicherheit genauso wie Menge, Qualität und Termintreue ein Unternehmensziel und damit Führungsaufgabe.

Der provozierende Satz: Wer in Arbeitssicherheit gut ist, ist überall gut, fasst diese Gedanken zusammen.

 

Vortrag: Dauer: je nach Zielen und Tiefe 20-90 Minuten

Der Vortrag ist in Deutsch und Englisch möglich.

Es wird die menschliche Fähigkeit zur Gefahrenwahrnehmung und Risikoerkennung analysiert und in ihrer Geschichte mit vielen eingängigen, lustigen und ernsthaften Beispielen veranschaulicht. Es wird der Einfluss von Einstellung, Bewusstsein und Interesse auf das Verhalten herausgearbeitet. Dieses spiegelt sich in der Art der Ausprägung der Unternehmenskultur wieder und wird von dieser geprägt. Die Teilnehmer erhalten einen kompakten und auf mögliche Handlungsfelder ausgelegten Einblick in die Bradleykurve. Daraus können sie schnell den Entwicklungsstand der Kultur des eigenen Unternehmens bestimmen und Handlungsansätze ableiten. Im nächsten Schritt erkennen die Teilnehmer den außerordentlichen Nutzen einer die Arbeitssicherheit einschließenden Unternehmenskultur für Produktivität, Qualität und Motivation der Mitarbeiter.

 

Seminar: Dauer: je nach Zielen und Tiefe 0,5-2 Tage

Das Seminar ist in Deutsch und Englisch möglich.

Es werden einerseits Möglichkeiten und Wege zur Wahrnehmung der unternehmerischen Verantwortung in Sachen Arbeitssicherheit sowie zur praktischen Umsetzung aufgezeigt, andererseits wird deutlich gemacht, dass ein erfolgreicher Arbeitsschutz ein integrierter Bestandteil des täglichen Tuns von allen im Unternehmen ist. Es werden Wege zur Weiterentwicklung der Unternehmenskultur im Sinne einer konsequenten Einbindung der Arbeitssicherheit aufgezeigt und Wege zu einer nachhaltigen Stabilisierung erarbeitet. Insbesondere werden die Rolle der oberen Führung und die Rolle der Führung vor Ort deutlich und es werden handhabbare Hilfen für die Praxis erarbeitet. Jeder Teilnehmer definiert seinen Beitrag zur Kulturveränderung, der im Nachgang im Unternehmen zusammengefasst, umgesetzt und weiter verfolgt wird.

 

Prozess: Dauer je nach Zielen und Tiefe 0,5-1 Jahr

Durch eine Feldanalyse erhält das Unternehmen einen detaillierten Spiegel der aktuellen Situation verbunden mit genauen Vorschlägen zur Weiterentwicklung. Nach der Umsetzung von ersten Maßnahmen werden alle Multiplikatoren im Seminar aufgerüttelt, mitgenommen und begeistert ihren Anteil zur Kulturentwicklung beizutragen. Jeder Teilnehmer verpflichtet sich zu seinem Beitrag. Es werden in allen Bereichen des Unternehmens Strategien zur Weiterentwicklung erarbeitet. Die Umsetzung wird begleitet und in Abständen überprüft, überarbeitet und weitergeführt.

Übersicht zum Entwicklungsprozess